· 

Raceweek #19


Diese Woche fand endlich wieder der Alfa 4C Cup statt. Aber das war nur eines von vielen Events, an denen ESR beteiligt war. Der Porsche Cup endete mit einem Highlightrennen auf der Nordschleife, die Gavra-Ligen gingen weiter und natürlich die AOR.

 

Alfa Romeo 4C-Cup / Fuji

Das drittletzte Event brachte uns nach Japan zum Mount Fuji. Eigentlich keine Lieblingsstrecke vom Veranstalter ESR_UweE, egal, mich freuts. Ich mag sie. Erstens ist der Ausblick traumhaft und erinnert mich durch die bergige Landschaft vielleicht ein bisschen an meine Heimat und den Red-Bull Ring. Zweitens mag ich die Charakteristik der Strecke.

Das half mir aber auch nicht, denn mir fehlt im Gegensatz zu meinen Kollegen einfach der Speed in GT Sport. Leider fanden sich nur 5 Teilnehmer, dennoch hatten wir zwei spannende Rennen. Wieder drehte sich alles um den Spritverbrauch. Wer intelligent mit der Treibstoffmenge umgegangen ist, hatte schon einen Fuß am Podium. Am Besten kam ESR_UweE wieder zurecht und sicherte sich den nächsten Sieg und machte den nächsten Schritt in Richtung Gesamtsieg, der ihm nur schwer zu nehmen sein wird. Platz zwei nahm ESR_InFect ein und auch ich, ESR_Chef, durfte einen meiner wenigen Podestplätze in GT Sport einnehmen.

Das zweite Rennen, wie immer umgekehrt gestartet, war diesmal durch die wenigen Teilnehmer aber eher unspektakulär. Durchsetzen konnte sich ESR_KaisarGoof, der erst zum zweiten Rennen dazugekommen ist. Irgendwas macht er anders als die anderen und kann wie sonst kaum jemand mit den Reifen haushalten. Das hat sich schon im letzten Cup gezeigt. ESR_InFect gab den zweiten Platz erst gar nicht her und ESR_UweE stellte sich als Dritter dazu. Das vorletzte Rennen bringt uns dann nach Bathurst bevor es in der letzten Woche auf die legendäre Nordschleife geht. Hier geht es zum Gesamtstand.

 

Porsche Cup Finale Nordschleife

 Das Finale des Porsche Cups, wie soll es anders sein, wurde als Spezialrennen mit doppelter Punktzahl ausgetragen. Leider hat sich nur ESR_Kimi zu Wort gemeldet. Schade, gerade beim letzten Rennen der so spannenden Saison. ESR_Lars, der immer für ein Gespräch zu haben war, lies kein Wort über seine Lippen kommen. Vielleicht lag es auch an seinem spektakulären Abflug der sein Rennen abrupt beendete. Nicht einmal Fahrer seines Kalibers werden von der grünen Hölle verschont. Kimi jedenfalls hatte seinen Spaß. Er kam gerade noch rechtzeitig zum Start und musste als letzter ohne Training und Quali starten. Ein paar leichtere Abflüge hatte er fest eingeplant und so kam es dann auch. Trotz mehrerer Besuche in der Box wo seine Crew allerhand zu reparieren hatte reichte es für einen doch für ohne Training beachtlichen 7.Platz und strahlendem Lächeln nach der Zielankunft.

 

Bwoah, die grüne Hölle kennt kein Erbarmen. Man siehts bei Lars, der so locker lässig durch die Saison gekommen ist und hier den Abflug macht. Genau das macht die Strecke aus. Hammer Abschluss für eine Hammer Saison!

 

Hier geht es zur Abschluß-Tabelle.

 

Slow-Mover GTS Ranglistenevent

Die 2. Runde der aktuellen Saison brachte uns nach Spielberg - auf die wunderschöne Strecke des Red Bull Rings. Der erste Teil des Abends bestand wie gewohnt aus einem kurzen Sprintrennen. In dem vorausgehenden Quali holte sich reliko die Pole, knapp vor F8ghtclub887 und ESR_Kimi. Die Startphase verlief recht gesittet und ohne große Vorkommnisse. In Runde 3 konnte sich ESR_Kimi vorbei an F8ghtclub887 auf den 2. Platz verbessern. Das war dann auch der Zieleinlauf: reliko vor ESR_Kimi und F8ghtclub887. ESR_UweE konnte sich vom 12. Startplatz auf Rang 6 vorfahren, ESR_KaisarGoof kam nach Startplatz 11 als 8. ins Ziel.

Nun ging es ins Hauptrennen. Die erste Phase des Rennens war geprägt von der Taktik. Sprit sparen war oberste Prämisse. Entsprechend verhalten waren die Rundenzeiten.

Aber die Schlussphase des Rennens entschädigte dann für vieles. UweH21 und reliko lieferten sich ein knallhartes Duell in den letzten Runden. Schließlich konnte sich reliko in seiner Corvette denkbar knapp vor UweH21 in seinem Toyota durchsetzen. Das war schon Racing vom Feinsten. Und wo landeten die ESR_Jungs? ESR_KaisarGoof lieferte wieder eine gute strategische Vorstellung und wurde als Dritter mit einem Podestplatz belohnt. Direkt dahinter, auf dem 4. Platz, ESR_Kimi. Im Verlaufe des Rennens immer wieder in Duelle verwickelt, vor allem mit F8ghtclub887. Doch zum Schluss konnte er den 4. Platz sauber ins Ziel bringen. ESR_UweE hatte mit seinem Ferrari doch arge Probleme was den Spritverbrauch anging. So war dann auch ein dritter Stopp unerlässlich. Und am Ende stand mit dem 7. Platz ein eher mässiges Ergebnis. Hier geht es zur aktuellen Rangliste.

 

Apex Online Racing Round 5

ESR_theschmid und ESR_InFect ließen in der Vergangenheit nichts anbrennen. Letzte Woche lief zwar nicht ganz nach Plan, das lag aber an theschmid´s Krankheit. Diese hat er überstanden und nun gehts wieder in den Angriffsmodus und volle Attacke nach vorn.

Und der Red Bull Ring sollte dem AMG in die Karten spielen mit seinen langsamen Kurven, die dann in lange Beschleunigungsphasen übergehen, in denen der Mercedes seinen Powervorteil ausspielen kann. Theschmid nutzte die 10 Minuten Quali perfekt und stellte seinen Wagen ganz nach vorne. InFect verlor einige Runden, die ihm die Rennleitung gestrichen hat und schaffte so nur eine halbwegs vernünftige Runde und musste sich mit P9 zufrieden geben. Kein Grund zur Sorge, wer InFect kennt, der weiß dass er sich nach vorne arbeiten kann. Und das gelang ihm beim Start schon ganz gut. Nachdem theschmid seinen 1. Platz verteidigt hat konnte sein Teamkollege direkt 3 Plätze gut machen. Aber dann fing sein Auto an zickig zu werden. Er rutschte nur mehr auf der Strecke rum und konnte nicht mehr am Limit fahren. Das nahm das Vertrauen ins Auto und mündete dann in einem Dreher. Theschmid kontrollierte vorne das Rennen und hielt den Vorsprung konstant bei 4 Sekunden. Nachdem InFect sich erneut gedreht hatte musste er mit Schaden an die Box. Natürlich warf ihn das ans Ende des Feldes. Aber mit den neuen Reifen funktionierte sein Auto wieder wie gewohnt und er konnte endlich wieder das Tempo der Spitze gehen. Leider hatte er dann einen kleinen Zwischenfall. Beim Anbremsen hatte er auf einmal blockierende Räder und räumte den auf Platz 10 liegenden Gegner ab. Die Benimmregeln auf der Strecke sagen ganz klar, warten und den Gegner wieder vorbei lassen. Das hat er natürlich auch getan, aber er war wieder letzter. Zu dem Zeitpunkt hatte er das Rennen auch geistig abgehakt und war mit dem Kopf schon beim nächsten Event. Theschmid fuhr einen imposanten Start/Ziel Sieg ein, bei dem ihm nie jemand ernsthaft gefährlich werden konnte. Das war für ihn natürlich eine Bestätigung nach dem katastrophalen Rennen vor einer Woche, bei dem er mit starker Erkältung gefahren ist. Hier geht es zum aktuellen Stand der Meisterschaft.

Gavra Racing Elite Tier GT3 League

Diese Woche hatten wir einen neuen Namen in unserer Mitte. Neuzugang ESR_Andi vertritt ESR_Sined in der GT3 Liga da dieser auf Urlaub ist. Gemeinsam mit ESR_Fox versuchte Andi, gleich mal aufzuzeigen. Und das tat er in der Qualifikation auch gleich. Nur 60 tausendstel hinter dem Erstplatzierten sind gleich mal eine Ansage. Fox nur knapp dahinter auf dem dritten Rang. Mit einem Raketenstart zog dann Fox nicht nur an Andi sondern auch an Kiwiladlad dem Polesetter vorbei. Nach ein paar Runden drehte sich dieser auch noch weg und Andi konnte von dem Fehler profitieren. Fortan waren die beiden mit einer soliden Doppelführung unterwegs. Kritisch wurde es dann, als die Boxenstopps anstanden. Welche Strategie wird die Gewinnbringende sein, haben die beiden sich wohl gefragt. Fox wechselte die Reifen, Andi fuhr weiter mit den halb abgefahrenen Slicks. Dies stellte sich im nachhinein als die falsche Entscheidung heraus. Fox kam zwar hinter Andi raus, dieser hatte aber mit den schlechten Reifen zu kämpfen, und so eroberte er sich seine Führung wieder zurück. Gegen Rennende gab es noch ein paar haarige Situationen aber Fox fuhr den Sieg nach Hause. Andi schaffte bei seinem Debut einen sehr beachtlichen dritten Platz. Ihn werden wir wohl häufiger sehen in Zukunft, da Fox wohl Gesundheitsbedingt für ein paar Rennen ausfallen wird. Aber das er eine mehr als angemessene Vertretung ist, hat er deutlich bewiesen! Der Gesamtstand ist hier einsehbar.

 

- th -

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Esr_Kimi (Sonntag, 10 März 2019 14:01)

    War ne Spanende Woche!
    Hat Spaß gemacht!

  • #2

    Raphael Frey (Sonntag, 10 März 2019 19:11)

    Einfach wie immer ein Genuss zu lesen!
    Weiter so Thomas :)