· 

Raceweek #9


Diese Woche gibt es leider nicht sehr viel zu berichten, sind wir doch schon mit dem Kopf mehr beim Christbaum als im Rennwagen. Doch noch nicht alle Serien sind zu Ende, und die Jungs geben Gas bis zum Schluss. Alles in allem erwartet euch eine sehr erfolgreiche Raceweek für ESR.

12h-Rennen in der AbA Motion E-Sport Series

Am 08.12. fuhren unsere Fahrer ESR_LucKy, ESR_Joe, ESR_crizzldiz und ESR_theschmid im Simracing Center Düsseldorf das 12h-Rennen auf der Nordschleife. Darüber gibt es einen gesonderten Bericht.

Testabend für eine geplante Meisterschaft

Am Montag fuhren ESR_UweE und ESR_Chef gemeinsam in PCars 2 einen Testabend für eine geplante Meisterschaft. Grund dafür war, die unterschiedlichen Autos in den Klassen zu testen. Ich will jetzt auch nicht weiter vorgreifen, aber das wird der Knaller. Die Planungen für Anfang 2019 sind weit fortgeschritten, und die Jungs haben sich einiges einfallen lassen für euch!

Gavra Classic League

Das vorletzte Rennen der Classic League lag am Dienstag an. Die Strecke in Leipzig ist eine Übungs- und Entwicklungsstrecke von Porsche und vereinbart viele verschiedene Elemente der klassischen Rennstrecken. Die Korkenzieherkurve von Laguna Seca, oder die Parabolica in Monza sind nur zwei Beispiele, welche Kurven und Schikanen den Originalen nachempfunden wurden. Und genau das macht die Strecke schwierig und unberechenbar. Zu Trainingsbeginn zeigten sich zwei Dinge: ESR_theschmid war auf einer einsamen Mega-Pace an der Spitze und ESR_Chef mit 5 Sekunden Rückstand am Tabellenende. Im weiteren Verlauf des Trainings und auch durch die Hilfe vom Teamkollegen, schaffte es Chef, sich an die Spitze anzunähern. Im Quali zeigte sich, dass sich das späte Training ausgezahlt hat. Theschmid wie erwartet auf Pole, gefolgt von Kiwiladlad. Chef schaffte es, sich auf P3 in Lauerstellung zu positionieren. Und der Start war hervorragend. Theschmid kam gut weg und Chef erwischte sogar noch einen besseren Start und konnte sich sofort auf P2 setzen. Ein Scharmützel mit anschließendem Crash dahinter lies die beiden zusätzlich profitieren. Schnell zeigte sich, dass theschmid um etliches schneller war als Chef und so konnte er sich sofort absetzen. Aber auch er konnte Runde für Runde etwas Zeit auf seine Gegner gewinnen. Der Wetterfrosch hatte Regen während des Rennens vorhergesagt, aber dass der schon nach gut einem Fünftel des Rennens eintritt hatte keiner mit gerechnet. Der frühe Stopp auf Regenreifen brachte Unsicherheit. Halten die Reifen bis zum Schluß? Auch durch den Stopp gab es keine Positionswechsel und so fuhren die beiden Richtung Doppelsieg. Ob es diesmal klappen sollte? Kiwiladlad und Vectro lieferten sich ein rundenlanges Battle und verloren so zusätzlich Zeit. 15 Minuten vor Schluss kam dann leichte Panik. Der linke Vorderreifen war quasi nicht mehr vorhanden, beinahe das ganze Profil war weg. Stoppen war nicht drin, das hätte zuviel Zeit kosten können. So haben sich die Jungs noch über die Ziellinie mit Reifen gerettet, bei denen schon die Drähte schon zu sehen waren. Das war allerletzte Rille. Allerdings war das schnell vergessen. Die Jungs freuten sich extrem über den Doppelsieg, der ihnen so lange verwehrt geblieben war und feierten dies mit jeder Menge Donuts.Den Gesamtstand der Meisterschaft ist hier zu finden.

Das Rennen wurde übrigens auch live gestreamt und von ESR_Lucky und ESR_Amico kommentiert. Vielen Dank für den unterhaltsamen Stream und die geopferte Zeit. Zu sehen hier: Gavra Classic Racing League Race 11.

 

Finale Assetto Corsa Rookie Cup

Im Finale des Rookie Cups auf Assetto Corsa waren diesmal nur 14 Teilnehmer am Start, daher entschied sich die Rennleitung, in einer Lobby zu fahren, um mehr Action auf der langen Strecke der Nordschleife zu garantieren. Die Wertungen wurden trotzdem wie bisher getrennt. ESR_Joe und ESR_Yvesdog stellten sich der Herausforderung. Die Quali lief ganz gut für die Jungs, P4 und 5 bedeuteten bereingt 2 und 3. Im Rennen ergaben sich dauernd schöne Zweikämpfe, aber das Überholen ist auf der Schleife traditionell schwierig. Daher muss man immer auf einen Fehler der Gegner hoffen. Dieser ist aber Joe im Karussell passiert, als er sich gedreht hat. So hat er den Anschluss etwas verpasst und musste hintenher fahren. Yves beendetet sein Rennen auf P2 und sicherte sich die Meisterschaft in seiner Wertung. Gratulation für den nächsten ESR_Erfolg!  Joe kam immerhin noch auf Rang 6 und zeigte sich nach dem Rennen sehr erfreut:

 

Diese Saison hat so viel Spaß gemacht, ich kann gar nicht glauben, dass sie schon vorbei ist. Gratulation auch von mir an Yves, er hat einen tollen Job gemacht!

Zweiter Testabend für die geplante Meisterschaft

Nachdem ESR_UweE und ESR_Chef im Groben getestet und danach die Bedingungen noch angepasst hatten, wurde der Plan für die Meisterschaft der kompletten ESR-Gemeinde präsentiert. Zum weiteren Testen kamen dann Donnerstag Abend noch ESR_theschmid und ESR_Lucky dazu. Mit Lucky war auch ein großer Kritiker der gefahrenen Klassen an Bord. Und als sogar er langsam so etwas wie Begeisterung aufbrachte, waren wir sicher die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben. Am kommenden Sonntag werden sämtliche Details auf unserer Homepage veröffentlicht. Bleibt dran, es lohnt sich!

 

- th -

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tobias Schmid (Freitag, 14 Dezember 2018 10:53)

    Freue mich auf die Vintage Masters! Wir bestimmt viel Spass uns allen bereiten.

  • #2

    Marc (Donnerstag, 20 Dezember 2018 14:08)

    Spannung und reichlich Action vorprogrammiert !!!