· 

Raceweek #3


Audi Sport TT Cup

Highlight unserer neuen Ausgabe ist ohne Zweifel die erste Veranstaltung des TT-Cups. Sage und schreibe 14 Fahrer haben sich für das Event angemeldet. Wir sind auf der Fantasiestrecke "Alcase Dorf" gefahren. Schon im Training war abzusehen, dass es eng zugehen wird. ESR_InFect sicherte sich die Pole Position, gefolgt von ESR_KaisarGoof und ESR_Chef. Das Rennen startete und es gab kaum Berührungen, doch jede Menge Überholvorgänge. Durch verschiedene Boxenstrategien gab es während der 30 Minuten einige Aufholjagden und harte Battles. Das erste Rennen wurde dann auch so beendet, wie es gestartet wurde. ESR_InFect hatte eine unschlagbare Pace, aber ESR_KaisarGoof war relativ nahe dran. Dann schon etwas abgeschlagen wurde ESR_Chef Dritter und komplettierte das Podium. Das zweite Rennen wurde in umgekehrter Reihenfolge gestartet. Darum mussten sich die drei von ganz hinten durchs Feld pflügen, was ESR_InFect und ESR_KaisarGoof wesentlich besser gelang als ESR_Chef, der im Verkehr hängen blieb. Die beiden kristallisieren sich schon als Top-Favoriten raus, da sie wieder die Plätze 1 und 2 belegten. Dritter wurde diesmal ESR_Amico. Ein Abend zum Vergessen war es für ESR_UweE, der in beiden Rennen Opfer von Unfällen wurde und so seine wahre Pace nie ganz zeigen konnte. Sein Resüme fiel entsprechend aus:

 

Blöd gelaufen für mich. Beides mal in den Top 5 liegend und dann in beiden Rennen die gleiche Situation. Der Hintermann etwas zu spät auf der Bremse und ich daraufhin im Kies. Aber na gut, das hier ist ein Cup wo es sehr eng zugeht. Da kann das passieren. Das es mich zweimal erwischt hat, war einfach Pech. Das kann bei den nächsten Rennen schon wieder anders aussehen.

 

Hier geht es zum Gesamtstand der Meisterschaft.

Playstation Racing League

ESR_theschmid und ESR_Infect kämpften wieder gegen starke Gegner in der PSRL. Diesmal fuhren sie in Leipzig auf dem Porsche Test Track. Gefahren wurde der BMW 1er M Stanceworks. Das Auto kann sehr zickig sein, aber wer es beherrscht, der kann starke Rundenzeiten in den Asphalt kratzen. Die Pace war da, und so sicherten sich unsere Jungs die erste Startreihe. Auch im Rennen leistete sich kaum einer Fehler. Einzig bei der Boxenstrategie ging jeder einen eigenen Weg. ESR_InFect wechselte zu Rennmitte die Reifen, ESR_theschmid setzte alles auf eine Karte und holte nur etwas Sprit. Das Risiko zahlte sich aus, denn er konnte trotz abgefahrener Reifen seinen Vorsprung bis zum Schluss verwalten und so war er auf P1 bei einem weiteren, sensationellen Doppelsieg für das Team ESR.

Nach dem Rennen zeigte sich ESR_theschmid extrem zufrieden:

 

Das war allerletzte Rille. Raphael (InFect) kam mir immer näher und ich befürchtete schon, meine Entscheidung wäre falsch gewesen. Aber schlimmer als P2 wärs nicht gekommen, da der nächste über eine Minute hinter uns war. Manchmal zahlt sich so ein Risko immer aus und ich freue mich über unseren Erfolg.

VP-Gaming

ESR_Kimi, unser Einzelkämpfer bei VP-Gaming, stellte sich einer neuen Herausforderung. BMW 320 TC in Ruapuna Park. Wer die Strecke kennt, weiß, dass sie keinen noch so kleinen Fehler verzeiht. Im Quali auf P7, konnte er am Start gleich zwei Plätze gut machen. Nach drei Runden aber der Schock: Nur kurz mit einem Hinterrad auf der Wiese, schon war der Dreher perfekt. Kombiniert mit einem kurzen Orientierungsverlust,welchen die Rennleitung gleich mit einer Runde extra bestrafte. Somit war im ersten Rennen nur der letzte, zehnte Platz drin. Das zweite Rennen dafür startete mit umgekehrter Zieleinkunft und somit Pole-Position. Kleinere Fehler verhinderten zwar den Sieg, aber mit Platz 3 stand trotzdem ein ESR-Fahrer auf dem Podium.

Gavra Classic League

Nach dem Ausfall letzte Woche, wurde nun diesmal das Rennen in Long Beach nachgeholt. ESR_theschmid und ESR_Chef gingen gut vorbereitet ins Rennen. ESR_theschmid zeigte dem Rest des Feldes im Quali wieder ihre Grenzen auf. Sagenhafte 1,3 Sekunden Vorsprung auf P2, mehr geht nicht. ESR_Chef musste sich mit Startplatz 7 begnügen.

Der Start war von beiden eher schlecht, und ESR_theschmid wurde in der ersten Kurve auch noch abgeschossen, was einen leichten Schaden nach sich zog. Dann der Schock nach nur 5 Minuten: ESR_theschmid rollte mit 100% Motorschaden aus, ohne zu wissen warum. ESR_Chef zog weiter seine Runden, diesmal sehr konstant, und konnte bis auf Rang 3 vorfahren. Nach 2/3 des Rennens die große Frage: Stoppen oder nicht? Da ein direkter Konkurrent stoppte, und er auf einbrechende Reifen zu Rennende spekulierte, entschied er sich für neue Pneus. Dies sollte sich als falsch heraus stellen. Leider fehlten einfach Longrun-Daten, die diese Erkenntnis im Vorfeld gebracht hätten. 10 Minuten vor Rennende hatte er dann noch einen Einschlag mit relativ hohem Schaden. Trotzdem rettete er einen insgesamt guten fünften Platz ins Ziel. Hinterher äußerte er sich:

 

Du meine Güte, das war bitter für Tobias (ESR_theschmid). Mit der Pace hätte er trotz Schaden mit dem kleinen Finger gewonnen. Für die Teamwertung ein herber Verlust. Dafür bin ich mit meiner Leistung absolut zufrieden, ich hab endlich die Pace gefunden, die mir gefehlt hat. Für die kommenden Rennen erwarten wir noch ein Technik-Update, von dem wir uns noch ein paar Zehntel erhoffen. Wer weiß, vielleicht schaffe ich es auch mal auf ein Podium.

 

So sieht momentan der Gesamtstand der Meisterschaft aus.

Gavra Academy

Das erste Mal Formel fahren. Das hat Gavra unseren Rookies ermöglicht. Und das Ganze auf Hockenheim mit dem Formel 3 macht umso mehr Spaß! ESR_Kimi, ESR_Raphael und ESR_Yvesdog freuten sich auf das Event. ESR_Yves startete auf 2, ESR_Kimi auf Platz 3. ESR_Raphael brachte keine perfekte Runde zusammen und ging von P8 ins Rennen.

Der Start war turbulent. Kimi berührte Yves, dieser drehte sich und Kimi nahm Schaden. Daher musste Yves das Rennen von hinten aufrollen. Raphael konnte zuerst Plätze gut machen, drehte sich aber ein paar Runden später mit Einschlag und riesigem Schaden, wodurch auch er weit zurück geworfen wurde. Danach kam Konstanz ins Rennen, und alle machten Plätze gut. Kimi hatte zum Schluss Probleme, mit der Spritmenge über die Distanz zu kommen, daher musste er Pace raus nehmen. Das Gegenteil davon machte Yves: Er flog an den Kontrahenten mit teilweise über 4 Sekunden schnelleren Zeiten vorbei. Das ergab Schlussendlich P1. Eine sehr beachtliche Aufholjagd! Kimi rettete sich auch noch mit knappen Vorsprung auf P2 ins Ziel und holte somit den nächsten Doppelsieg für ESR. Raphael konnte sich durch eine beherzte, aber kontrollierte Schlussphase noch bis auf P5 vor arbeiten, und sicherte somit eine solide Gesamtleistung ab!

WEC League, Rennen 5 von 6

Und ESR_InFect setzt noch einen drauf. Er fährt auch noch die WEC in der GTE Pro Klasse mit einem Porsche 911 RSR mit und wie soll es anders sein? Auch da kontrolliert er die Pace nach Belieben. Mit einer noch nicht einmal perfekten Runde stellte er den 911 auf den obligaten P1 mit noch immer 1,2 Sekunden Vorsprung.

Das lässt ein langweiliges Rennen erwarten, aber es kam viel spannender. InFect konnte zwar den Vorsprung auf maximal 8 Sekunden ausbauen, aber kurz vor Rennende lies die Konzentration kurz nach und er verlor sein Auto. Wie durch ein Wunder konnte er ohne Schaden weiter fahren, aber der Vorsprung schmolz auf unter 4 Sekunden. Zusätzlich brummte die Rennleitung für den Vorfall noch 2 Strafsekunden auf, und damit waren die beiden fast zeitgleich. Dennoch konnte er einen Hauchdünnen Vorsprung über die Ziellinie retten. Danach äußerte er sich erleichtert:

 

Puh, nach dem Qualifying dachte ich, das wird ein einfaches Rennen. Aber P2 hat wohl im Rennen noch einiges an Pace gefunden und versucht mir das Leben schwer zu machen. Fast wäre es ihm gelungen, aber eben nur fast, und so freue ich mich auf nächste Woche, wo wir in Fuji fahren und ich bestenfalls die Meisterschaft mit nach Hause nehme!

 

Das war wieder eine ereignisreiche Woche und es gab viel zu berichten. Wir haben beinahe in jedem Rennen gewonnen und noch dazu ein paar Doppelsiege eingefahren. Mehr kann man sich in so einer jungen Truppe nicht wünschen, und ich bin stolz darauf, ein Teil davon zu sein!

- th -

Kommentar schreiben

Kommentare: 0