· 

Raceweek #2


Neue Woche, neues Glück. Wir melden uns zurück zu einer neuen Ausgabe von TH´s Raceweek. Soviel sei gesagt: Es ist eine Menge passiert.

Testabend

Am Freitag den 12.10 fuhren wir in GT-Sport einen Testabend für den Audi-TT-Cup um die passenden Strecken und Bedingungen zu ermitteln. Dieser hat endgültig bewiesen, was wir schon lange wussten: Der Cup wird der Hammer. Die Zeiten sind eng beisammen, das Auto nimmt leichten Lackaustausch gelassen hin und sticht gierig in jede Kurve rein.

Ranglisten-Event Slow-Mover

Am Sonntag, den 14.10 fuhren ESR_UweE, ESR_KaisarGoof, ESR_LucKy und ESR_Chef ein Rennen bei den Slowmovern, auch in GT Sport, mit. Alle Gr. 3-Fahrzeuge waren erlaubt, und so konnte jeder mit seinem Lieblingswagen in Interlagos auf Zeitenjagd gehen. Da wir nur Gastfahrer waren, starteten wir freiwillig von hinten. Die Pace war aber da, und so kamen wir im Hauptrennen nach 50 Minuten auf den Plätzen 4, 6, 7 und 8 . Anschließend sind ESR_UweE und ESR_Chef noch zwei Longruns mit dem Audi gefahren, um das Reglement für den TT-Cup endgültig zu beschließen.

ESR_UweE äußerte sich anschließend:


Auch wenn wir bei den Slow-Movern nicht um Punkte fahren,

hat uns das Rennen heute viele Erkenntnisse hinsichtlich der

Strategie gebracht. Schließlich fahren wir in dieser Wagenklasse

und auf dieser Strecke das Club-Battle gegen den

finnischen Club F.A.S.T.

VP-League

Einen Tag später am Montag, griff unser Fahrer ESR_Kimi wieder in der VP-League an. Im Ford GTE auf Zuhai ging er für uns auf Zeitenjagd. Leider folgte einem verpatzten Quali auf P13 auch ein denkbar schlechter Rennstart, da ihn das Team aus unerklärlichen Gründen bei nur 16 Grad Außentemperatur mit harten Slicks raus geschickt hat. Die Idee ging nicht auf, und so war an gute Zeiten nicht zu denken. Trotzdem konnte er in der Anfangsphase ein paar Plätze gut machen. Gegen Rennende setzte dann, zum Glück muss man sagen, noch Regen ein. Durch einen schnellen Wechsel auf Regenreifen konnte er noch ein paar Plätze gut machen. Ins Ziel kam er dann auf Rang 8 und hat damit auf jeden Fall Schadensbegrenzung betrieben! ESR_Kimi mit seinem Kommentar nach dem Rennen:

 

Ja, was soll ich sagen. Win as a Team, loose as a Team.

Ich stehe aber voll hinter der Entscheidung der Teamleitung.

Wenn die Sonne doch rausgekommen wäre, hätten die

anderen blöd aus der Wäsche geguckt!

Gavra Racing

Am Dienstag , den 16. wäre viel am Plan gewesen. Wäre, wenn uns da nicht nach über 2 Stunden Training das PSN mit massiven Anmeldeproblemen einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte. Somit konnten weder ESR_theschmid und ESR_Chef in der Gavra Classic-League, noch ESR_Kimi, ESR_Raphael und ESR_yvesdog in der Academy an den Start gehen. Die Rennen werden aber auf jeden Fall nachgeholt.

ESR_Chef dazu:

 

Mann, wie ärgerlich. Ich war zwar wieder eine Sekunde

hinter meinem Teamkollegen ESR_theschmid, aber trotzdem

im Training auf P2. Das hätte endlich mal ein gutes Ergebnis

werden können, das ich dringend brauche. Aber, das Rennen

wird nächste Woche nachgeholt, ich hoffe, ich kann da

genauso überzeugen!

 

Am Tag darauf fuhr ESR_KaisarGoof wieder alleine in seiner Gruppe B der Academy gegen die Konkurrenz. Zeitgleich starteten ESR_Joe und ESR_yvesdog in einer Rookie-Liga in Assetto Corsa. ESR_KaisarGoof musste nicht weit reisen, und startete in der Academy erstmals in einem Opel Wheeler der Formel 3 in Hockenheim. Die Quali war durchwachsen und er fand sich mit erheblichen Rückstand auf P10 am Start. Dieser verlief dafür sehr gut und er konnte in der ersten Runde nicht weniger als 6 Plätze gut machen. Ab Rennmitte kühlten die Hinterreifen aus und das Gripniveau änderte sich immens. Dadurch passierten doch einige Fehler, wodurch sich immer wieder die Positionen änderten. Zwischenzeitlich wieder bis auf Rang 8 zurück gerutscht, kämpfte er sich in einem starken Finish noch auf P5 vor. Nach dem Rennen äußerte sich ESR_KaisarGoof:

 

Ja, nach dem Quali mit 6 Sekunden Rückstand dachte ich

erstmal, was soll ich hier? Aber im Rennen schien die Pace

dann zu stimmen und es war ein tolles Rennen. Ich hab das

beste für mich raus geholt, auch ohne Fehler wäre ich zu

weit vom Podium weg gewesen. Trotzdem, für die erste

Fahrt im Formel-Wagen, bin ich ganz zufrieden!

Assetto Corsa Rookie-Liga

ESR_Joe und ESR_yvesdog waren zwischenzeitlich am Trainieren und versuchten, den BMW M235i für Laguna Seca fit zu machen. Das Training lief gut, ESR_yvesdog vor ESR_Joe auf 1 und 2. In der Quali war das Ergebnis durchaus auch vorzeigbar. ESR_yvesdog konnte sich einen Platz in der ersten Reihe auf P2 sichern und ESR_Joe war auf Lauerstellung in Reihe 3 auf Platz 5. Beide konnten am Start ihre Plätze behaupten. Durch faires Verhalten von allen Teilnehmern, gab es keinerlei Zwischenfälle. Nach ein paar Runden waren die beiden dann direkt an P1 dran und versuchten Druck zu machen. Die Taktik ging auf, als P1 sich vor der Korkenzieher-Kurve verbremst hat, und beide vorbei gingen. Danach zeichnete sich schnell ab, dass ESR_yvesdog die bessere Pace hatte. ESR_Joe meinte anschließend:

 

ESR_yvesdog war klar schneller, daher versuchte ich nicht

zu hart zu pushen und bestenfalls ohne Stopp durch zu

kommen. Nach hinten hatte ich ohnehin Luft, also war das

für mich die beste Taktik!

Zu Rennmitte konnten die Verfolger wieder auf ESR_Joe aufholen, wodurch er sich immer wieder erfolgreich verteidigen musste. Trotzdem fiel er nach einem Verbremser zwischenzeitlich auf P3 zurück. Vor der letzten Runde ging P2 an die Box. ESR_Joe ging volles Risiko und blieb draußen. Durch Lift & Coast sollte er letztendlich belohnt werden und kam mit etwas heißer Luft im Tank ins Ziel. Drei Kurven später blieb er mit leerem Tank liegen, zum Glück in der Auslaufrunde. Von ESR_yvesdog kann ich heute wenig schreiben, außer dass er ein sensationelles Rennen abgeliefert hat, seinen Vorsprung gut verwalten konnte und somit vor ESR_Joe einen fantastischen Doppelsieg eingefahren ist. Top Pace und Konstanz, das sind die wichtigsten Eigenschaften für einen Rennfahrer. ESR_yvesdog zeigt sich natürlich nach dem Rennen hochzufrieden.

 

Wahnsinn, Doppelsieg für ESR. Ich hatte heute einfach einen

Lauf, und kam ohne Fehler ins Ziel. Es freut mich für ESR_Joe,

dass er den Kampf im Mittelfeld gewonnen und zu mir aufschließen konnte. So bringen wir unser Team in aller Munde!

 

- th -

Kommentar schreiben

Kommentare: 0